Features & Dokumentationen

Reportagen

Expeditionsfilme & Auslandsreportagen

Porträtfilme

Fernsehunterhaltung & Werbung

Filmreihen


FilmtitelJahrLängeSender
Mein Grün hat tausend Namen
Yanomami-Indianer
199045'DFF
Data incomplete. Angaben unvollständig
Baumhäuser auf Papua-Neugenuia
199030'DFF
Zuhause bin ich in der Ferne
Porträt eines Weltenbummlers
199260'MDR
Geschichten aus dem Regenwald
Kindergeschichten
199230'ORB
Dokumentarist und Abenteurer
Der Ethnologe Roland Garve
199345'VOX
Hilfe konkret
Hilfsprojekt für Bosnien
199830'ORB
Ein Brief aus Bosnien
Rückkehr der Bosnier in ihre Heimat
199830'ORB
Das geschenkte Paradies
Unterwegs in Georgien
199730'MDR / arte
Ab nach Sibirien
Letzte Chance für deutsche Crashkids
199630'arte / MDR
Ein Jahr Sibirien
Bewährung für deutsche Crashkids
199730'MDR
Wieder in Sibirien
Was ist aus den Crashkids geworden?
199930'MDR
Laufsteg Ulaanbaatar
Mode im Themenabend Mongolei
200230'arte
Neuer Markt und Dschingis Khan
Wirtschaft im Themenabend Mongolei
200250'arte
Kebab und Bouletten
Elnada lebt wieder in Bosnien
200330'ORB
DDR geheim:
Die Jahrhunderttrasse
200430'MDR











Mein Grün hat tausend Namen
Die Yanomamie-Indianer in Venezuela
Sie sind die vielleicht berühmtesten Indianer Südamerikas. Die Yanomamie. Für uns eine geheimnisvolle, andere Welt. Während die Indianer viele Worte unserer Zivilisation überhaupt nicht übersetzen können, haben sie für die Farbe Grün fast tausend Bezeichnungen... Anlass für diese Begegnung ist eine persönliche Geschichte. Die Brasilianerin Helena Valero wurde als Kind von den Indianer entführt und von ihnen im Dschungel des Amazonas groß gezogen. Sie wurde die Frau des Häuptlings und gebar ihm einen Sohn. Doch die kulturellen Unterschiede waren nicht zu verdecken, Helena Valero floh aus dem Dschungel. Diese Geschichte wurde sogar von Hollywood verfilmt. Heute erzählt uns Helena Valero ihre Geschichte. Ihr Sohn Jať möchte den Ort seiner Herkunft noch einmal sehen. Wir unternehmen eine Expedition in die Tiefen des Amazonas - zu jenem Stamm, der einst die Mutter entführt hat. Der Weg dorthin ist beschwerlich und immer wieder taucht in der Gruppe die Frage auf: Wird man uns am Ziel willkommen heißen?

Autor : A. Kuno Richter, Frank Otto Sperlich, Roland Garve
Kamera : Frank Otto Sperlich
Regie : Frank Otto Sperlich
Produktion : Roland Garve